KFS 12: Kunst und Müllvermeidung

avatar Benjamin Doubali Auphonic Credits Icon Paypal.me Icon Wunschliste Icon
avatar Gabriel Becker

“Die Schöne und das Biest” – so lässt sich die Videoinstallation “Die Apologeten des Wachstums” beschreiben. Untertitelt als außerordentliche Werksbesichtigung, entführen uns die Apologeten in eine Kunstausstellung an einem außergewöhnlichen Ort: Im Müllheizkraftwerk. Der Videokünstler Gabriel Becker hat zusammen mit Thomas Reutter vom Mannheimer Kunstverein Industrietempel e.V. eine Filmcollage erarbeitet, die verschiedene Episoden der Konsumkultur zeigt – DM-Hauls, Hotdog-Wettessen, fetttriefende Foodpornvideos und Politikerstatements. Unter all dem liegen eigens komponierte, sakral anmutende Chorstücke. Es ist Film, der herausfordert, ein Film mit Haltung, wie Gabriel sagt. Gezeigt wurde dieser Film an dem Ort, wo ein Teil des Konsums sein Ende findet. Wir sprechen über das Video, seine Idee und die Entstehung und was visuelles Erzählen überhaupt bedeutet, kehren aber immer wieder zum Ort der Installation, dem Kraftwerk zurück, sprechen über einige Fakten zum Betrieb, hören uns die unwirkliche Atmosphäre im Kraftwerk und Live-Statements an. Über den Film haben wir am Ende relativ wenig gesprochen – das macht nichts, denn den schaut man sich am besten selbst an. Im Episoden-Post auf www.kaffeesaetze.de bette ich das Video ein.

Hinweis: Die Episode beginnt zur Einstimmung mit einer Kraftwerk-Atmo. Wer nicht so gerne Lärm auf den Kopfhörern hat, kann diesen Teil überspringen.

Shownotes

Filmakademie Ludwigsburg

Webseite Industrietempel e.V.

Der sehr anschauliche Ausstellungskatalog (Link zum PDF-Download)

Facebook Profil Industrietempel e.V.

Fernsehbeitrag zum Projekt (Sendung vom SWR Kunscht!) auf YouTube

Das Projekt bewirbt sich um den Preis für die beste Aktion bei der Woche der Abfallvermeidung bewerben – mehr Infos hier

GML Ludwigshafen und mehr Details zum Müllheizkraftwerk Ludwigshafen

Mehr Infos zum Thema Müllverbrennung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.